Symposium

Fr, 11.11.2016 9-12 Uhr im Ira-Malaniuk-Saal
Kunstuniversität Graz, Leonhardstraße 82-84

„Inklusion durch Kunst und Kultur – Forschung trifft Best Practice“
Gemeinsam mit dem Zentrum für Genderforschung der Kunstuniversität Graz präsentieren wir einen Vormittag mit fachlichem und künstlerischem Austausch. Frau Prof.in Dr.in Nathalie Mälzer von der Universität Hildesheim wird in einem Impulsreferat über „Das inklusive Potential der Theaterübertitelung“ sprechen. Mit den beiden Best Practice Beispielen „Der Barbier von Sevilla“ für Blinde und Sehbeeinträchtigte an der Oper Graz und „Meet4Music“ als KUG-eigene Veranstaltung werden spannende und aktuelle Projekte vorgestellt. Die Komposition „Im Möglichkeitsraum aus Händen“ von Elisabeth Harnik rundet den Vormittag in einem musikalischen Ausklang ab.

Anmeldung und Informationen unter symposium@intakt-festival.at

Elisabeth Harnik

Elisabeth Harnik @Ziga Koritnik

Nathalie Mälzer @Isa Lange

Nathalie Mälzer @Isa Lange

intakt_symposium