Podcast

Für das inklusive Festival InTaKT 2021 gestaltete die Künstlerische Leitung Lina Hölscher einen Podcast. Sie spricht mit beteiligten Künstler*innen mit und ohne Beeinträchtigung über ihre Arbeit, Inklusion und Beeinträchtigung. Wer sind sie, was inspiriert sie und was ist ihnen wichtig?

Zu Gast: Evelyn Brezina, Ich bin O.K. Dance Company, Anja M. Wohlfahrt, Mareice Kaiser und andere.

Folge 1

In dieser ersten Folge des Podcasts trifft Lina Hölscher die Fotografin Evelyn Brezina. Sie lebt in Wien, hat die Glasknochenkrankheit und ihr Instagram-Kanal @vienna_wheelchair_view erfreut sich großer Beliebtheit. In dem berührenden Gespräch offenbart Evelyn ihre Sicht auf das Miteinander in der Gesellschaft und die Bedeutung der Schönheit des alltäglichen für ihre Fotografien. Vom 4. bis 7.11.21 war ihre Ausstellung, im Rahmen vom InTaKT-Festival, im Theater am Ortweinplatz, zu sehen.

Hier können Sie Folge 1 nachlesen oder alternativ als PDF herunterladen.

 

Folge 2

Für die zweite Folge des Podcasts hat Lina Hölscher die Ich bin O.K. Dance Company getroffen. Der in Wien ansässige Verein engagiert sich seit über 40 Jahren für die Anerkennung des künstlerisch-tänzerischen Ausdrucks von Menschen mit Beeinträchtigung. In der Dance Company trainieren Tänzer*innen mit und ohne intellektuelle Beeinträchtigung und erarbeiten gemeinsam Tanztheater-Stücke. Lina Hölscher spricht mit ihnen über die Bedeutung des Tanzes in ihrem Leben, ihre Sicht auf Inklusion und sie erzählen worum es bei UN/GLEICH eigentlich geht.

Im Rahmen des InTaKT-Festivals, wurde die Uraufführung von „UN/GLEICH, aber jeder möchte“ am 6.11. um 19:00 und am 7.11. um 15:00 im Schauspielhaus Graz, exklusiv mit Live-Audiodeskription und Übersetzung in Österreichische Gebärdensprache, auf die Bühne gebracht.

Hier können Sie Folge 2 nachlesen oder alternativ als PDF herunterladen.

 

Folge 3

In der drittem Podcast-Folge des inklusiven Tanz-, Kultur- und Theaterfestivals InTaKT 2021, trifft Lina Hölscher ihre Kollegin Anja M. Wohlfahrt. Sie ist die Organisatorische Leitung des Festivals und hat exklusiv einen Dokumentarfilm über das vermeintliche Tabu-Thema Sexualität und Liebe von Menschen mit Beeinträchtigung gemacht. Dabei kamen verschiedene Expert*innen des Alltags zu Wort und die Premiere fand im Rahmen von InTaKT am 4.11. um 19:00 Uhr im Theater am Ortweinplatz statt. Im Gespräch geht es um Schlüsselmomente aus den Gesprächen, den Entstehungsprozess und Selbstbestimmung.

Hier können Sie Folge 3 nachlesen oder alternativ als PDF herunterladen.